Archiv 2007

29.12.2007: Go Ahead! beteiligt sich am Weihnachtsbasar am Gymasium Walsrode

Die Schülervertretung (SV) des Gymnasium Walsrode hat dieses Jahr entschieden die Hälfte der Einnahmen des jährlich stattfindenden Weihnachtsbasars an Go Ahead! zu spenden. Am 20.12.2007 bekam Go Ahead! die Möglichkeit mit einem Stand beim Basar die Besucher und Lehrerschaft darüber zu informieren, wo das Geld dieses Jahr hingeht. Hierbei ließen die Go Ahead! Mitglieder Christoph Hollmann und David Steinacker keine Gelegenheit ungenutzt die Besucher anzusprechen und sie über die Arbeit zu informieren. Mit regem Interesse wurde der Stand aufgenommen und lockte so nicht nur Schulleiter Klapper (Bild) an den Stand. Es konnten wieder viele potentielle Mitglieder, Spender und Paten geworben werden. Go Ahead! möchte sich bei dem Gymnasium Walsrode, Herrn Klapper und dem besonderem Engagement von Christoph Hollmann bedanken, der das ganze erst ermöglicht hatte!

25.12.2007: Es weihnachtet sehr – Go Ahead! erzielt 117 € Spenden auf Weihnachtsmarkt

Mit einem sehr stark frequentierten Informationsstand war Go Ahead! auf dem Nikolausmarkt in Erdmannsweiler und dem traditionellen Weihnachtsmarkt in Königsfeld im Schwarzwald (bei klirrender Kälte) vertreten. Viele Besucher informierten sich über die Arbeit des jungen Vereins und sprachen nicht nur ihre Anerkennung aus, sondern halfen auch mit Spenden. Wunderschöne Ketten, pfiffige Schlüsselanhänger und kunstvolle Strohsterne wurden von den Besuchern gerne gekauft. Diese Handwerkskunst von Frauengruppen in Afrika hilft den Frauen ihre Kochtöpfe zu füllen oder die Schulgebühren zu bezahlen.
Das Angebot wurde ergänzt durch selbst gestrickte, kuschelige Schals einer engagierten Frau. Auf einem zweiten Stand verkaufte Gabriele Bildhauer selbst gemachte Marmeladen, Liköre heißen Punsch und einen westafrikanischen Rindfleisch Eintopf. Vorstandsmitglied Wolfgang Bildhauer, als Initiator, ist mit dem Erlös und der Resonanz dieser Aktionen sehr zufrieden. So konnten 117 € an Spenden an Go Ahead! überwiesen werden und viele neue Interessierte als auch Mitglieder gefunden werden.

Besonderer Dank gilt all den vielen Helfern, die beim Auf- und Abbau sowie beim Verkauf geholfen haben. Dies waren Jenny Nikola, Ursula Kopp, Roswitha Kopp, Margot Oberdorfer,  Anna Quandt, Regina Stürmer, Hannah Kuhn, Doris Rambla, Peter Obergfell, Herbert und Dominik Seifried, Rolf und Lukas Oberdorfer, Alberti Stürmer, Arnold Berger, Wolfgang Besch, Heiner Fuß und Günter Bildhauer.

17.12.2007: “Homes of Hope”-Gruppe trifft sich zum Vorbereitungstreffen

Nachdem Go Ahead! viele Monate die Werbetrommel gerührt hatte, hat sich die erste Go Ahead! „Homes of Hope“ Gruppe gefunden um im März 2008 in Südafrika ein Haus für eine bedürftige Familie zu bauen! Mit dem „Homes of Hope“ Projekt verbindet Go Ahead! die beiden Aufgaben von direkter Hilfe in Afrika und Aufklärungsarbeit in Deutschland. Die Gruppe wird in der verbleibenden Zeit vor dem Abflug gen Süden Geld sammeln und auf ihr Vorhaben aufmerksam machen. So verbreitet sich die Idee von jungen Engagierten die etwas über Armut und Elend lernen wollen, sowie Abhilfe schaffen wollen.

Vom 7.12. bis zum 9.12. fand ein Vorbereitungstreffen im Vogtschen Hof bei Kassel statt. Aus allen Regionen Deutschland kamen die Teilnehmer um sich für ein Wochenende zu beschnuppern und wichtige Tipps und Anregungen mit nach Hause zu nehmen. In entspannter Atmosphäre informierten die Projektleiterin Carolin Bader und der Reiseleiter Jan-Martin Frie die Teilnehmer durch PowerPoint Präsentationen und Workshops zu den Themen Politik, AIDS/HIV, Gewalt und Armut über Südafrika.

Go Ahead! wünscht Danny Gronmaier, Katharina Mauder, Katharina Sroka, Eva Klesse, Iris Baumann, Anne-Kathrin Dee, Marlen Barthel, Travis Tjio, Frauke Bengsch und Moritz Flick einen erfahrungsreichen und schönen Aufenthalt!

09.12.2007: Welt-AIDS-Tag: Go Ahead! initiiert menschliche AIDS-Schleife

Am Samstag den 01.12.2007 war Welt-Aidstag und natürlich beteiligte sich auch mit einer Go Ahead! Aktion. Im niedersächsischen Walsrode organisierte – Mitglied Go Ahead! Christoph Hollmann in Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Walsrode eine menschliche Aidsschleife aus 160 Schülern.

Dank der freundlichen Unterstützung von Schulleiter Herrn Klapper, Jahrgangsleiter Herr Wilkens und der Schülervertretung versammelte sich am 28.11.2007 der 11. Jahrgang des Gymnasiums gegen 11 Uhr auf dem Schulhofplatz. Hier wurden die Schüler von dem Go Ahead!-Team in die richtigen Positionen dirigiert. Auf Kommando hielte jeder ein rotes DinA4 Papier in die Höhe. Die Aktion wurde von der örtlichen Presse dokumentiert und der Artikel erschien pünktlich am 01.12.2007 in der Walsrode Zeitung! Das Papier wurde freundlicherweise von der Buchhandlung Kappe gesponsert und wird nun vereinsintern weitergenutzt.

Go Ahead! möchte sich ganz herzlich bei dem Gymnasium Walsrode und der Walsroder Zeitung für die Unterstützung bedanken. Natürlich gilt unser Dank auch dem 11. Jahrgang des Gymnasiums, ohne den dies nicht möglich gewesen wäre!

07.12.2007: Go Ahead! trifft Desmond Tutu in Berlin

Aufregung machte sich im Vorstand von Go Ahead! schon das ganze Wochenende breit. Desmond Tutu war in Deutschland, um den Dönhoff-Preis entgegen zu nehmen und am Montag, 03.12. wollte er in Berlin eine Rede im Rahmen des „Global Stone Projects” halten.
Go Ahead!
 verfolgt schon länger das Ziel, ein Grußwort vom Bischof aus Südafrika und Friedensnobelpreisträger Tutu zu bekommen und daher reisten die Vorstandsmitglieder Jan Bildhauer, Jan Martin Frie und Tilman Rodenhäuser sowie Go Ahead!Mitglied Lena Haap nach Berlin, um Bischof Tutu nach seinem Auftritt kurz abzufangen und für uns zu gewinnen.

Unter strömenden Regen kam es dann auch wirklich zu einem kurzen Zusammentreffen vonGo Ahead! und Desmond Tutu. Wir alle waren von der Ausstrahlung und dem Humor von Bischof Tutu überwältigt und sind sehr dankbar, dass uns Tutu ein paar aufmunternde Worte mit auf dem Weg gab! Auch wenn wir natürlich in der kürze der Zeit kein wirkliches Grußwort erreichen konnten, war es für uns von Go Ahead! ein unvergesslicher Tag und wir wollen noch einmal ganz herzlich Go Ahead!Mitglied Dr. Ben Khumalo Seegelken danken, der uns bei der Vorbereitung unseres Unterfangens sehr tatkräftigt unterstützt hat.

27.11.2007: Go Ahead! veranstaltet Schulworkshop in Königsfeld

Aufklärungsarbeit in Deutschland gehört zu den Eckpfeilern der Arbeit von Go Ahead! In diesem Zusammenhang wurde vergangene Woche an den Zinzendorfschulen in Königsfeld (Baden-Württemberg) ein Workshop zum Thema „Südafrika, Armut und AIDS – Probleme und Perspektiven“ veranstaltet. Der Andrang im Vorfeld der Veranstaltung war groß. Aus Kapazitätsgründen konnten letztlich nur 30 der 100 Interessierten aus der Oberstufe des Gymnasiums teilnehmen. Zu Beginn des Workshoptages gaben die Vorstandsmitglieder Jan Bildhauer und Johannes Hillje eine Einführung in die Thematik und berichteten von eigenen Erfahrung aus ihrem Freiwilligendienst. Im Anschluss daran arbeiteten die Schüler in drei Gruppe zu den Themen Südafrika, Armut und AIDS. Mittels Text-, Bild- und Videomaterial wurden in Kleingruppen verschiedene Aspekte der Themen beleuchtet und analysiert.

Jan Bildhauer, Jan-Martin Frie, Steffen Bildhauer und Johannes Gießler leiteten die Gruppenarbeit. Eine weitere Gruppe von fünf Schülern arbeitete zusammen mit Medienleiter Johannes Hillje in einer Zeitungsredaktion. Am Ende des Tages präsentierte diese Gruppe ein druckfrisches Blatt, welches die Workshopthemen und Ergebnisse zusammenfasste.

Nach der Gruppenarbeit stellten die Schüler ihre Resultate vor und wurden im Anschluss noch ein mal von den Go Ahead!lern zum Thema „Freiwilligendienst“ informiert. Am Abend präsentierten die Schüler ihre Ergebnisse ein weiteres Mal vor den Eltern. Der Workshop wurde von den Schülern weitergehend als sehr positiv bewertet. Verbesserungsvorschläge nahm das Go Ahead!-Team jedoch dankend entgegen.

Am darauf folgenden Tag hielten Jan Bildhauer, Jan-Martin und Rike Vetter zudem noch Verträge in drei Klassenstufen der Zinzendorfschulen. Im Zuge dessen wurde weitere 1100 Schüler mit Go Ahead! und der Problematik vertraut gemacht.

Go Ahead! bedankt sich bei allen Schülern für die Teilnehmer, beim Schulpfarrer Fischer für die Organisation und den Zinzendorfschulen für die großzügige Spende.

24.11.2007: Go Ahead! auf der Nacht der Jugend in Bremen

Mitte November fand im Bremer Rathaus die 10. Nacht der Jugend statt. Dieses Ereignis findet einmal im Jahr, zur Erinnerung an die Verbrechen des Nationalsozialismus und zur Präsentation aktuellen Ehrenamts und sozialem Engagements statt.
Vorstandsmitglied Jan Bildhauer hatte zusammen mit weiteren engagierten Go Ahead!lern aus Bremen, Johannes Lohmeyer und Dieter Hirsch, einen Infostand und leitete eine Diskussion zum Thema Internationaler Freiwilligendienst und Go Ahead!, die auf großes Interesse stieß.

Neben verschiedenen weiteren Ständen, bot sich den ca. 2000 Besuchern ein buntes Programm an Musikbeiträgen (Höhepunkt war der Auftritt eines südafrikanischen Chores aus Kapstadt), Diskussionsrunden und Workshops. Go Ahead! nutzte die Möglichkeit neue Interessenten zu gewinnen und Vorträge an Schulen und Universität zu vereinbaren.

14.11.2007: Go Ahead! trifft Bundestagabgeordnete in Berlin

Im Rahmen einer BPA-Fahrt des Bundestagsabgeordneten Siegfried Kauders bekamen die Vorstandsmitglieder Jan Bildhauer und Johannes Hillje in der vergangenen Woche die Gelegenheit Go Ahead! in den politischen Kreisen Berlins weiter bekannt zu machen. Höhepunkt der Zeit in der Haupstadt war ein rund einstündiges Treffen mit dem CDU-Afrikaexperten Hartwig Fischer, der noch vor kurzem die Bundeskanzlerin auf ihrer Afrikareise begleitete. Fischer zeigte sich positiv beeindruckt von dem Engagement und den Entwicklungen von Go Ahead! Unterstützung kündigte der Abgeordnete bezüglich der Kontaktvermittlung zu potentiellen prominenten Fürsprechern sowie der Förderung mittels anderer Organisationen und Stiftungen an. Des Weiteren stellte er sich für Vorträge zur Verfügung. Das fruchtbare und interessante Gespräch endete als seine nächsten Gesprächspartner, der Botschafter Malawis und seine Sekretärin das Café des Bundestages betraten. Mit diesen wurde spontan noch ein Foto arrangiert. Kurz vor dem Verlassen der parlamentarischen Katakomben gelang es auch noch Grünen-Chefin Renate Künast einige Infomationen über Go Ahead! mit auf den Weg zu geben.

Abgerundet wurden die erfolgreichen Tage in Berlin mit dem informativen und vielseitigen Programm der BPA-Fahrt, welches u.a. eine Führung im Bundeskanzleramt beinhaltete.Go Ahead! bedankt sich herzlichst bei Siegfried Kauder, Abgeordneter aus dem Wahlkreis Schwarzwald-Baar für die Einladung nach Berlin.

13.11.2007: Das 100. Mitglied: Go Ahead! überreicht Anna Quandt eine Urkunde

Die erfolgreichen letzten Monate von Go Ahead! schlagen sich auch in der Mitgliederstatistik nieder. Bereits Ende Oktober ging der 100. Mitgliedsantrag ein. Das Jubiläumsmitglied Anna Quandt wurde nun zur Übergabe einer Urkunde vom Vorstandvorsitzenden Jan Bildhauer eingeladen. Die Auszubildende aus Niedereschach (Baden-Württemberg) freute sich über die Urkunde und antwortete auf die Frage, was sie bewogen hat, der Hilfsorganisation beizutreten: „Den Kindern in Afrika zu helfen ist mir wichtig und jedem möglich. Es wäre schön, wenn sich noch viele Menschen zu diesem Schritt entschließen könnten.“

Seit dem Beitritt von Anna Quandt entwickeln sich die Mitgliederstärke von Go Ahead! weiter erfreulich. Der aktuelle Stand: 130 Mitglieder. Weiter so!

05.11.2007: Jan Bildhauer referiert an der Hochschule Bremen

Am 26.Oktober referierte Jan Bildhauer in einem Kurzvortrag zum Thema Go Ahead! – Bildung für Afrika. Der Vortrag stieß auf sehr viel positive Resonanz und die Studenten bedankten sich einen so detaillierten Einblick in die schockierende Situation in Südafrika erhalten zu haben. Go Ahead! erhält in Folge des Vortrags aktive Unterstützung von wieder neuen Mitgliedern und bedankt sich für die Unterstützung von mehreren Kindern in Südafrika. Ihr gebt uns damit weiteren Rückhalt und stiftet Hoffnung und Zukunft.

20.10.2007: Go Ahead! knüpft wichtige Kontakte und trifft Horst Köhler auf dem “Markt der Möglichkeiten” in Berlin

„Hallo, dürfen wir Ihnen kurz Go Ahead! vorstellen?“ So begannen wohl über 80% unserer Gespräche…Am 17.10.07 haben wir, die Vorstandsmitglieder Carolin Bader, Jan Bildhauer und Tilman Rodenhäuser Go Ahead! beim „Markt der Möglichkeiten“ (MdM) in Berlin vorgestellt. Zum Anlass des 50 jährigen Geburtstags der „Aktion Gemeinsinn“ waren in der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom Vertreter von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft geladen. Neben den eigentlichen Feierlichkeiten wurde Projekten von und für Jugendliche die Möglichkeit gegeben, ihr Engagement zu präsentieren.

Ein erstes Highlight war der Besuch von Bundespräsident Köhler an unserem Stand. Interessiert und aufgeschlossen ließ sich der Präsident unser Engagement vorstellen und machte Carolin spontan ein Kompliment für ihr afrikanisches Kleid und den passenden Schmuck. Zusätzlich deutete Köhler an, dass er auch zukünftig an Go Ahead! interessiert sei. Großzügig nahm sich Köhler in der Folge Zeit für die verschiedenen Projekte.

Danach nahmen auch andere Gäste die Chance wahr, sich über die verschiedenen jugendlichen Projekte zu informieren. Dabei waren wir von Go Ahead! während der gesamten Veranstaltung damit beschäftigt

von unseren Projekten zu berichten, Werbematerial zu verteilen und Aufmerksamkeit auf uns zu ziehen! Als die geladenen Gäste dann zum Rahmenprogramm zurückgingen, begannen wir, uns mit anderen Projekten zu unterhalten und knüpften hier wichtige und interessante Kontakte.

Am Ende eines aufregenden und spannenden sowie sehr erfolgreichen Tages hatten wir dann noch die Chance, uns ein paar Minuten mit Christian Wilmsen, Geschäftsführer der „Aktion Gemeinsinn“ und ehemaliger Ministerialrat im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit, zu unterhalten. Sehr erfreut über unseren Einsatz für Kinder und Jugendliche in Entwicklungsländern bot Herr Wilmsen seine Unterstützung durch das Knüpfen von Kontakten und Ratschlägen an.

Abschließend wollen aber auch wir uns ganz herzlich beim gesamten Go Ahead! -Team bedanken, das es geschafft hat, innerhalb weniger Wochen Poster, Banner, Flyer, eine Fotoshow und T-Shirts  zu entwerfen, die es uns ermöglichten, beim MdM so erfolgreich und professionell aufzutreten. Ebenfalls bedanken wir uns herzlich bei der „Aktion Gemeinsinn“ und speziell Ivo Betken, der die Koordination des MdM übernahm.

13.10.2007: Go Ahead! unterstützt neues Freiwilligenprogramm-Projekt „Mphe Thuto“ in Namibia

Go Ahead! freut sich verkünden zu dürfen ein neues Projekt in sein Feiwilligenprogramm aufgenommen zu haben, um die Vermittlung von freiwilligen Helfern zu erweitern. Angeregt von Barbara Scharfbillig, die sich schon mehrere Jahre für Mphe Thuto einsetzt und Freiwillige dorthin vermittelt, kam dies schließlich zustande.

Mphe Thuto ist der Name einer namibianischen Schule, in der auch immer wieder junge Deutsche beim Unterricht mithelfen. Die Mphe Thuto Primary School liegt in Tjaka, einem kleinen Dorf im östlichen Namibia, nahe der Grenze zu Botswana. Oftmals fehlen in diesen ländlichen Gebieten ausreichend Lehrer. Durch die Vermittlung deutscher Freiwilliger werden wir mithelfen, dass sich der Unterrichtsausfall in Grenzen hält!

07.10.2007: Go Ahead! Vorstand tagt in Kassel

Nach rund drei Monaten intensiver Arbeit haben sich der Vorstand (leider ohne Carolin Bader, die zu der Zeit bei einem unserer Partner in Südafrika war) sowie die zwei Mitarbeiter, Steffen Bildhauer und Frederike Vetter, in Kassel zu einer ersten Lagebesprechung zusammengefunden.

Nach einer sehr arbeitsintensiven Zeit war es jetzt möglich, Konzepte abzugleichen, durchzusprechen und einen ganzen Berg an Arbeit zu beseitigen. In der ersten Hälfte der Sitzung wurden die Businesspläne der einzelnen Unterbereiche von Go Ahead! durchgesprochen, offene Fragen geklärt und ein allgemeiner Arbeitsplan für das verbleibende Quartal erarbeitet. Diese Pläne können von jedem Mitglied angefordert werden.

Im Weiteren ging es dann um die Koordination konkreter Projekte: dem Auftritt Go Ahead!s beim „Markt der Möglichkeiten“ in  Berlin, einer Veranstaltung, zu der Horst Köhler lädt und bei der sich gemeinnützige Projekte Vertretern von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft vorstellen; einem Schulworkshop an der Zinzendorfschule in Königsfeld im November 2007; einem größeren Hilfsprojekt im Jahr 2008 in Zusammenarbeit mit der Organisation „Heartbeat“ in Südafrika sowie diverse Kleinigkeiten.

Das erste Vorstandstreffen wurde von allen Beteiligten als sehr produktiv und motivierend für die weitere Arbeit bewertet. Nach fast 10 Stunden Diskussion blieb dann auch noch Zeit, sich privat besser kennenzulernen und den Abend ausgelassen zu beenden.

04.10.2007: Go Ahead! trifft Website-Sponsor beyond:content

Am vergangenen Montag reisten die Vorstandsmitglieder Tilman Rodenhäuser, Johannes Hillje und Wolfgang Bildhauer nach Nürnberg um die dort ansässige Firma beyond:content zu besuchen. Das Treffen mit dem Dienstleistungsunternehmen für Infomationssysteme wurde auf Wunsch vonGo Ahead! arrangiert, da man sich für das Sponsoring des Internetauftritts kenntlich zeigen wollte. So überreichten Tilman und Johannes dem Geschäftsführer von beyond:content Jörn Paessler sowie seinem Mitarbeiter Konstantin Wolff eine Dankesurkunde und einen Blumenstrauß. Die Go Ahead!-Homepage ist ein wesentliches Element der Öffentlichkeitsarbeit und sorgte bisher für eine sehr positive Resonanz. Im weiteren Verlauf des Treffens wurde besprochen, wie der Internetauftritt noch benutzerfreundlicher und informativer gestaltet werden kann. Dabei einigte man sich auf einige Punkte, die in naher Zukunft umgesetzt werden sollen. 

Go Ahead! bedankt sich nochmals ausdrücklich bei beyond:content für ihr Engagement und das fruchtbare Treffen in Nürnberg.

03.10.2007: Rotary Club Walsrode spendet 1000 €

Der Rotary Club Walsrode hat sich nicht nur als wichtiger Unterstützer während der Musical Tour 2006 der Young Zulu Warriors erwiesen, sondern bekundete auch sofort Interesse, als der Gründungsgedanke von Go Ahead! entstanden ist. Natürlich hat sich Go Ahead! nach der Gründung im Mai wieder an den Club gewendet, der sich sehr beeindruckt von dem Engagement des Vereins zeigte. Nach nur kurzen Beratungen von Seitens Rotary konnte der Club-Präsident Volker Eckhardt uns nun offiziell mitteilen, dass der Club eine Spende von €1000 für die Arbeit von Go Ahead!bereitstellt. Für diese Spende möchten wir uns im Namen von Go Ahead!, unseren Partnerprojekten in Südafrika und besonders den bedürftigen Kindern bei dem Rotary Club Walsrode und seinen Mitglieder um Präsident Volker Eckhardt bedanken und ihn damit im Kreis unsere Unterstützer herzlich willkommen heißen!

02.10.2007: Go Ahead! referiert am Gymnasium Walsrode während “Fairer Woche”

Der Kontakt mit dem Gymnasium Walsrode und dem Weltladen Walsrode e.v. bestand nicht erst seit der Gründung von Go Ahead!,sondern führt auf die Musical Tour 2006 zurück. Dort schon zeigten sich die Schule und der Verein hochinteressiert an den Menschen und der Kultur Südafrikas und unterstützte die Tour mit den Einnahmen aus einem Workshop und mit organisatorischer Hilfe.
Nach der Gründung von Go Ahead!, die im Weltladen stattfand, standen Vorstandsmitglied David Steinacker und Weltladen Mitarbeiterin Charlotte Schließauf in ständigem Kontakt, um über beidseitige Entwicklungen zu berichten.

Nach dem Besuch der Projekte in Südafrika im August dieses Jahres durch David Steinacker, entstand die Idee, einen gemeinsamen Abend zu gestalten. Für das perfekte Ambiente sorgte das Gymnasium Walsrode, das uns durch Schulleiter Johannes Klapper sofort Unterstützung zugesagt hat. Der Weltladen organisierte, passend zu ihren fairen Wochen mit dem Thema ‚Afrikanissimo’, Stände zum Thema ‚Fairer Handel in Afrika’ und Go Ahead! berichtete über die Arbeit in Südafrika und ihre Projekte. Go Ahead! wurde erfolgreich vertreten durch David Steinacker, Rike Vetter und Christoph Hollmann.
Neben einigen bekannten Go Ahead! Mitgliedern/Unterstützern waren wir besonders froh, auch viele neue Gesichter begrüßen zu dürfen. Das Interesse war wie immer sehr groß und so konnten wir viele Menschen über Go Ahead! informieren und haben gleichzeitig auch einige neue Mitglieder gewinnen können.
Go Ahead! 
möchte sich ganz herzlich beim Weltladen Walsrode e.v., dem Gymnasium Walsrode um Schulleiter Johannes Klapper und der Walsrode Zeitung für diesen gelungenen  Abend bedanken!

25.09.2007: Go Ahead! sagt Danke: 250€ von Abiturienten!

Go Ahead! bedankt sich ganz herzlich für eine Spende des Abiturjahrgangs 2005 des Wilhelmsgymnasium Kassel. Angeregt durch Christian Dick haben sich die ehemaligen Schüler dazu entschieden, mit dem Rest ihrer AbiturkasseGo Ahead! zu unterstützen und somit unseren Kampf gegen AIDS und Armut in Südafrika voran zu treiben. Der Spendebetrag der Abiturieten beträgt 250 €.

23.09.2007: Go Ahead! referiert bei Studienwerk Villigst

Im Rahmen eines Seminars des evangelischen Studienwerks Villigst vom 17. bis 21. September hatte Vorstandsmitglied Tilman Rodenhäuser die Möglichkeit, Go Ahead! zwei Gruppen von Studenten vorzustellen. Möglicherweise konnten hier neue Mitglieder gewonnen werden – zumindest stieß Go Ahead! und die Situation der Kinder in Südafrika auf großes Interesse! Go Ahead! dankt für die Möglichkeit bei Villigst auftreten zu dürfen!

18.09.2007: Go Ahead! auf dem Königsfelder Flohmarkt „Rund ums Rathaus“

Mit einem großen Stand waren Freunde und Mitglieder von Go Ahead! auf dem traditionellen Flohmarkt Rund um das Rathaus vertreten. Durch Aufruf im örtlichen Mitteilungsblatt an die Bevölkerung doch gute erhaltene und nützliche Gegenstände für einen Benefiz-Flohmarkt zugunsten von Go Ahead! zu spenden hatten Gabriele, Kai und Wolfgang Bildhauer eine ungeheure Resonanz erfahren. Mehrere Autofuhren waren notwendig, um die vielen Kartons voller Krimskrams zum Stand zu bringen. Und so war das Angebot auf dem Stand sehr vielfältig. Im Verlauf des Tages wechselten dann viele Raritäten als auch nützliche Dinge ihren Besitzer.

Käufer und das Standteam hatten viel Spaß und gute Laune, nicht zuletzt wegen der guten Platzorganisation. Am Ende des Tages kam die stolze Summe von 367 € zusammen. Ein herzliches Danke schön an gilt den Helfern: Irmgard Moosmann, Jenny Nicola, Ursula und Roswitha Kopp, Doris, Enrique und Daniel Rambla, Kai, Jan, Gabriele und Wolfgang Bildhauer

07.09.2007: Treffen mit Rotary Club Schwarmstedt: Unterstützung zugesagt!

Am Mittwoch, den 05.09.07 trafen sich Vorstandsmitglied David Steinacker und 1.Vorsitzender Jan Bildhauer mit dem Rotary Club Schwarmstedt im Hotel Heide Kröpke.

Initiiert wurde das Treffen vom Club Präsidenten Jürgen Niemeyer und David Steinacker. Im Vorfeld schon bekundete der Club großes Interesse an der Arbeit von Go Ahead! und so lud man den Verein ein, über die Arbeit zu referieren. In  der 1-stündigen Präsentation wurden die Strukturen von Go Ahead! und ihren Partnerprojekten vorgestellt und über die aktuelle Arbeit in Deutschland und Südafrika berichtet.

Die anwesenden Clubmitglieder zeigten sich stark beeindruckt von der schnellen Entwicklung von Go Ahead! und der innovativen Arbeit, die der Verein in Deutschland und vor Ort in Südafrika leistet. Nach einem abschließenden Gespräch mit Club Präsident Jürgen Niemeyer wurdeGo Ahead! eine Zusammenarbeit in Zukunft zugesagt.
Jetzt müssen nur noch Umfang und Rahmenbedingungen geklärt werden. Wir freuen uns mit dem Rotary Club Schwarmstedt einen weiteren Unterstützer in unserem Verein willkommen heißen zu dürfen!

28.08.2007: Dr. Ben Khumalo-Seegelken wird Go Ahead!-Mitglied

Go Ahead! freut sich über das neu gewonnene Mitglied Dr. Ben Khumalo-Seegelken. Am Dienstag, den 21.August traf Vorstandsmitglied Johannes Hillje den aus KwaZuluNatal stammenden Deutsch-Südafrikaner in seinem zu Hause im Landkreis Oldenburg.

Khumalo-Seegelken beteiligte sich in seiner Jugend aktiv am Widerstand gegen das Apartheidsregime und musste 1976 als einer der Verantwortlichen der landesweiten Protestbewegung “Black Consciousness Movement” vor drohenden Angriffe der Staatssicherheitspolizei ins Ausland fliehen.

Aus dem deutschen Exil führte Ben seine Aktivitäten, u.a. mit dem Aufruf zu Wirtschaftssanktionen gegen das Apartheidregime fort und wirkte in zahlreichen Solidaritätsnetzwerken mit. Der junge Hoffnungsträger studierte Sozialpädagogik und Evangelische Theologie, strickte zu dem seinen bis dato spannenden Lebenslauf weiter, erhielt nach seiner Promotion Lehraufträge u.a. an der Universität Wien und war bis 1994 Pfarrer in Grevenbroich.

Zur Lebensaufgabe machte sich Ben Khumalo-Seegelken die Übersetzung der Bibel in isiZulu, seine Muttersprache. Neben dieser Beschäftigung widmet er sich heute vor allem dem Flüchtlingsnetzwerk in Oldenburg. Khumalo-Seegelken wird Go Ahead! mit seinem Wissen insbesondere über seine Heimatregion KwaZulu-Natal und der Erfahrung im Projektmangament eine große Bereicherung sein. Mitte September 2007 ist Dr. Khumalo-Seegelken wieder in Südafrika und besucht auch “KwaDedangendlale” – das Tal der Tausend Hügel, unsere Partnerregion.

20.07.2007: 200 Euro – Spende auf dem Jahrestreffen von Firmen-Freizeitclub

Am 20.Juli 2007 fand das Jahrestreffen des Freizeitclubs der Firmen Hewlett-Packard, Agilent Technologies, Multek, Logistics Group International und Philipps in Böblingen statt. Go Ahead!-Vorstandsmitglied Wolfgang Bildhauer, Manager bei Hewlett-Packard, hatte im Vorfeld grünes Licht für einen Go Ahead!-Infostand erhalten. Mit Postern und Infomaterial informierte er die aktiven und ehemaligen Mitarbeiter der verschiedenen Firmen auf dem Jahresfest. Positive Bilanz der Veranstaltung: Der Tombola-Erlös von 200 Euro wird Go Ahead! überwiesen. Zu dem konnte die Mitgliederstatistik des Vereins verbessert und weitere Spender gewonnen werden.

KONTAKT

Go Ahead! e.V.
Albblickweg 5
78126 Königsfeld

Phone: +49 (0)7725 9 15 58 85
E-mail: info@goahead-organisation.de

IBAN DE87694900000006662412
BIC GENODE61VS1

UNSER AUFTRAG

Junge Menschen in Deutschland setzen sich ehrenamtlich für junge Menschen in Subsahara-Afrika ein: Das ist Go Ahead! Wir nutzen die Energie, den Enthusiasmus und den Willen junger Erwachsener, um durch die Unterstützung von Bildungsprojekten Kindern und Jugendlichen im südlichen Afrika nachhaltige Perspektiven zu ermöglichen.

TRANSPARENZ

© 2019 Go Ahead! e.V.