GoAhead! veranstaltet Benefizkonzert

257ers. Pedaz. Düsentrieb.

Im Rahmen der diesjährigen Fundraising-Kampagne „Break The Cycle“ veranstaltet Go Ahead! e.V ein Benefizkonzert am 17.10.2019 in der Zeche Carl in Essen. Das Besondere an Go Ahead!: Sie garantieren dabei, dass 100% der Spendengelder in ihre Projekte in Afrika fließen (www.goahead-organisation.de). Die Idee also hinter dem Konzert: Tanzen für den guten Zweck!

Es stehen befreundete Acts und Go Ahead! – Supporter im Programm: neben der Punkrock Band Düsentrieb, die zuletzt mit Betontod getourt sind, tritt kein geringerer als der Essener Rapper Pedaz auf. Für den Headliner des Abends ist es ebenfalls ein Heimspiel: Die 257ers aus Kupferdreh haben eins ihrer ersten HipHop Konzerte in der Zeche Carl gespielt.

Go Ahead! e. V. ist eine NGO, die zu 100% von Ehrenamtlichen organisiert wird. Die NGO setzt sich seit über zehn Jahren durch Förderungen nachhaltiger Bildungsprojekte für benachteiligte Regionen in Subsahara Afrika ein. Auf nationaler Ebene ist es ihr Ziel, Aufklärungsarbeit zu leisten und ein Bewusstsein für den Teufelskreis aus Armut, mangelndem Zugang zu Bildungsmöglichkeiten und HIV/Aids zu schaffen. Auf internationaler Ebene unterstützt Go Ahead! e.V. ihre Partnerorganisationen in den afrikanischen Ländern finanziell und beratend. Um diese Projekte zu finanzieren, sind sie insbesondere auf Spendengelder angewiesen.

Weitere Informationen zur Kampagne: https://breakthecycle.de/

Medien- & Pressekontakt

KONTAKT

Postadresse:
Go Ahead! e.V.
c/o Anna Kruppa
Fürstenbergstr. 20
59757 Arnsberg

Pressekontakt:
Ilka Schroedter
i.schroedter@goahead-organisation.de

Telefon: +49 7725 9 15 58 85
E-Mail: info@goahead-organisation.de

DE65 6649 0000 0006 6624 12
BIC GENODE61OG1

UNSER AUFTRAG

Menschen in Deutschland setzen sich ehrenamtlich für junge Menschen in Subsahara-Afrika ein: Das ist Go Ahead! Wir nutzen die Energie, den Enthusiasmus und den Willen engagierter Menschen, um durch die Unterstützung von Bildungsinitiativen Kindern und Jugendlichen in Südafrika, Uganda und Sambia nachhaltige Perspektiven zu ermöglichen.

TRANSPARENZ

© 2020 Go Ahead! e.V.